So können sie in der Eckbadewanne duschen

Eckbadewanne mit DuscheIn vielen Badezimmern ist der Platz stark begrenzt. Im Durchschnitt beträgt die Fläche für die heimische „Wohlfühloase“ gerade einmal 7,8 Quadratmeter. Mehr als ein Viertel aller Erstbäder in Deutschland ist sogar kleiner als sechs Quadratmeter.

Die Eckbadewanne ist insbesondere in kleinen Bädern ein cleverer Schachzug. Denn durch die Platzierung in der Nische des Raumes beansprucht sie eine Fläche, die wahrscheinlich ansonsten unbenutzt bliebe. So kann man den Komfort einer Badewanne ideal in kleinen Räumen umsetzen. Doch folglich benötigen auch das WC und Waschbecken ihren Platz; beide sind unverzichtbar für ein Badezimmer und damit grundlegende Sanitärobjekte.

Dusche oder Badewanne?

Wer sich für die Eckbadewanne auf kleinem Grundriss entschieden hat, hat sich in vielen Fällen
gleichzeitig gegen eine separate Dusche ausgesprochen. Die 7,8 Quadratmeter lassen nämlich nur in
seltenen Fällen beide Varianten zu. Gut, dass viele Eckbadewannen zeitgleich zum Duschen
einladen!

Badewannen-Kombi

Viele haben es wahrscheinlich selbst schon ausprobiert: duschen in der Badewanne. Das klappt auch
in der Eckbadewanne gut, solange die Seitenteile eher gerade und senkrecht verlaufen, wie bei
einigen Modellen von Calmwaters. So erhält man eine großzügige Duschfläche – eine Voraussetzung
für den sicheren Stand. Sind die Seitenwände eher geschwungen, kann das die benötigte Stehfläche
beeinträchtigen. Einige Anbieter stellen auch Eckbadewannen mit integrierter Duschzone her; diese
eignen sich immer für die Kombi-Nutzung, sind allerdings deutlich teurer als herkömmliche
Eckbadewannen.

Die passende Armatur

Für den bestmöglichen Duschkomfort in der Eckbadewanne eignet sich ein Duschsystem mit Handund
Kopfbrause sowie einer Duschstange wunderbar. Dazu den unten ablaufenden Brauseschlauch
mit der Badewannenarmatur verbinden. Fertig montiert, muss man in der Regel nur den Umsteller an
der Badewannenarmatur bedienen, damit das Wasser aus der Handbrause strömt; das Umstellen am
Regler der Duschstange ermöglicht dann den regenähnlichen Schauer aus der Kopfbrause.

Duschtür oder Vorhang?

Damit der Boden während der erfrischenden Dusche trocken bleibt, sollte in jedem Fall eine
Duschabtrennung installiert werden. Für die Eckbadewanne eignen sich sowohl Vorhänge als auch
Duschtüren. Das Gute am Vorhang ist, dass dieser kostengünstiger und in vielen Variationen
erhältlich ist. Zeitgleich nutzen sich Duschvorhänge schneller ab und müssen häufiger ersetzt werden.
Fürs Auge kann ein Duschvorhang alle Male etwas sein, mit hübschen Motiven oder puristisch schlicht
unterstreicht der Vorhang den Charakter des Badezimmers. Passend zu geschwungenen Fronten der
Eckbadewanne gibt es Duschvorhangstangen mit derselben Krümmung.

Duschtüren sind ebenfalls in einer gebogenen Form erhältlich. Um auf Nummer Sicher zu gehen,
sollte allerdings nur eine vom Hersteller der Eckbadewanne empfohlene Duschtür gewählt werden.
Einige Anbieter haben sogar bodentiefe Türen im Sortiment, die den Einstieg in die Badewanne
erleichtern. Generell sind transparente Duschtüren empfehlenswert, da sie dem Raum optisch mehr
Weite verschaffen; ein wunderbarer Tipp für jedes kleine Badezimmer!