Einbau einer Eckbadewanne

EckbadewanneWenn sie eine Eckbadewanne selber einbauen wollen ist das keine Hexerei, wenn man es sich aber selber nicht zutraut kann man sich  zum Beispiel auch bei My-Hammer.de nach einem passenden Handwerker umschauen.

Wenn zuvor noch eine alte Badewanne entfernt werden muss empfehle ich zuerst den Artikel Alte Badewanne entfernen durch zu lesen und die alte Wanne entsprechende zu entfernen.

Vorbereitungen:

Die Wände die in der Nähe der Badewanne sind sollten mit einem wasserdichten Schutzanstrich versiegelt werden damit auch auf lange Zeit keine Feuchtigkeit in das Mauerwerk eintreten kann. Besonders wichtig ist es auch die Dichtheit bei den Wasseranschlüssen zu kontrollieren da die kleinste Undichtheit auf längere Zeit unschöne Wasserschäden verursachen kann.

Wannenträger:

Der Wannenträger aus Styropor muss noch auf die Anschlussrohre angepasst werden. Als erstes muss die Distanz von der Wand bis zum Anschlussrohr gemessen werden, diese Distanz wird dann auf dem Wannenträger abgemessen und dort wird eine dem Abflussrohr entsprechende Aussparung ausgesägt. Empfehlenswert ist es nun auf der gegenüberliegenden Seite auch noch eine Aussparung zu machen damit man auch später noch an die Rohre herankommt, wenn das Ganze an der Wand montiert ist. Nun kann der Wannenträger an die von ihnen bestimmte Stelle gesetzt werden. Nun muss der Träger mit eines Wasserwaage kontrolliert werden wenn das Ganze nicht schön gerade ist kann mit passenden Holzkeilen nachgeholfen werden. Nun kann der Umriss des Trägers auf dem Boden angezeichnet werden.

Installation Ablaufrohre:

Ablaufrohr für EckbadewannenAls nächstes werden die Ablaufrohre installiert, dafür muss als erstes eine Verlängerung an dem Ablauf in der Wand angebracht werden. Nun kann der Wannenträger mit Hilfe von Zargenschaum auf der zuvor markierten Stelle befestigt werden am besten beschweren sie nun den Wannenträger ein wenig damit alles gut und gleichmässig trocken kann. Als nächstes kommen der Ablauf und der Überlaufschutz an der Eckbadewanne dran, beide Teile bestehen je aus zwei Teilen und einer Dichtung. Die Dichtung kann in das dafür vorgesehene Loch gedrückt werden und die Armaturen werden jeweils außerhalb der Wanne angedrückt und mit dem jeweiligen Gegenstück von der anderen Seite her befestigt. Das Rohr des Überlaufschutzes muss je nach Länge auf den Abfluss angepasst werden damit es mit dem Ablauf zusammen geschraubt werden kann.

Wannenkörper einsetzen:

Wannenträger EckbadewanneNun kann Zargenschaum auf die Oberseite des Wannenträgers aufgetragen werden. Wenn dieser überall gleichmässig aufgetragen wurde kann der Wannenkörper in den Träger gehoben werden. Das ganze sollte mit mindestens zwei Personen erledigt werden ansonsten wird es etwas knifflig. Da die Außenseite der Wanne höchstwahrscheinlich verfließt werden soll kann man Holzteile in Stärke der Fließen zwischen den Wannenkörper und den Wannenträger klemmen. Das ganze sollte noch gleichmäßig mit etwas beschwert werden damit alles gleichmäßig aushärten kann. Kontrollieren sie nach dem Beschweren nochmals mit der Wasserwaage ob noch alles schön gerade ist und korrigieren sie je nach dem die Beschwerung um ein gerades Ergebnis zu erhalten. Jetzt muss noch der Abfluss mit dem Abflussrohr in der Wand verbunden werden durch das zusätzliche Loch im Wannenträger kann nun noch die Verbindung zwischen der zuvor eingesetzten Verlängerung und dem Abfluss gemacht werden.

Armaturen:

Es gibt einige unterschiedliche Armaturen Typen und jeder ist etwas anderes im Einbau. Daher kommt es immer auf den Typ an, wie dieser eingebaut werden muss. Im Artikel Armaturen für Eckbadewannen finden sie mehr Informationen zu Armaturen.

Video von BauMax:

Im Video von BauMax könnt ihr sehr detailliert sehen wie ihr eine Badewanne selbst einbauen könnt es spielt hierbei keine Rolle ob es eine Eckbadewanne ist oder etwas anderes.

Hier können Sie online eine Eckbadewanne kaufen: